02541 / 71266 info@drwinnenburg.de

Ganzheitliche Kieferorthopädie

Die wichtigste Aufgabe der Kieferorthopädie besteht darin, Fehlentwicklungen der Zähne, der Kiefer aber auch der Wirbelsäule vorzubeugen oder weitgehend zu beheben. Eine kieferorthopädische Therapie ist ein entscheidender Wegbegleiter nicht nur für die Mundgesundheit, sondern auch für die Gesundheit des gesamten Körpers im späteren Leben.

Eine dauerhaft nicht behobene Zahn- oder Kieferfehlstellung kann sich nicht nur verstärken, sondern auch Auslöser für Beschwerden unterschiedlichster Art im ganzen Körper sein:

  • Chronische Rücken-, Nacken- und Kniebeschwerden mit der Bildung einer Wirbelsäulenskoliose und scheinbarer Beinlängendifferenz
  • Chronische Kopfschmerzen bis hin zu migräneartigen Anfällen
  • Chronische Ohrgeräusche (Tinnitus)
  • Bandscheibenproblemen und Hexenschuss
  • Hohlkreuz
  • Lernstörungen, Konzentrationsstörungen, Überaktivität (besonders bei Kindern)

Ganzheitliche Behandlung

Die ganzheitliche Kieferorthopädie beruht auf der Erkenntnis, dass der Auslöser vieler akuter oder chronischer Erkrankungen im Mund liegt. Störungen an Zähnen oder Kiefer können zu erheblichen gesundheitlichen Belastungen des gesamten Körpers führen. Und umgekehrt.

Unser ganzheitlicher kieferorthopädischer Ansatz versucht, Einfluss auf den Mundraum und die Kieferentwicklung, auf die Wirbelsäule, bzw. auf das gesamte Stützgewebe von Kopf und Nacken zu nehmen. Der Schwerpunkt liegt hier auf funktionellen und medizinischen Aspekten wie Kiefer- und Kopfstellung, Kiefergelenk, Kaumuskulatur, Mundatmung und Zungenlage.

Ist das Gleichgewicht Zähne-Kiefergelenke-Wirbelsäule gestört und haben sich o. a. Beschwerden manifestiert, dann spricht man vom Krankheitsbild der Cranio-Mandibulären-Dysfunktion (=CMD). Als ganzheitlich arbeitende Fachzahnärzte für Kieferorthopädie betrachten wir deshalb bei Anzeichen von beispielsweise orthopädischen Beschwerden nicht nur das Gebiss, sondern auch Wirbelsäule, Beine, Füße, um eventuelle wechselseitige Beeinflussungen aufzudecken und Ihnen entsprechende Therapievorschläge unterbreiten zu können. Oft helfen schon einfache Zahnspangen oder Aufbiss-Schienen, um die Funktionsstörung des Kiefers zu korrigieren und Sie damit dauerhaft von den o.a. Beschwerden zu befreien.

Sanfte Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen

Eine Kieferfehlstellung ist ebenso wie eine Zahnfehlstellung inzwischen ein weit verbreitetes Problem. In den meisten Fällen ist die Ursache für eine Kiefer- oder Zahnfehlstellung angeboren. Die Fehlbildungen von Kiefer und Zähnen ist jedoch nicht immer von Geburt an gegeben. Bestimmte Verhaltensweisen – besonders in jungen Jahren – können zu einer Kieferfehlstellung oder auch einer Zahnfehlstellung führen. Beispielsweise kann durch häufige und langfristige Nutzung von Schnullern oder Nuckelflaschen, Daumenlutschen, vorzeitigen Verlust der Milchzähne durch Karies oder Unfälle, überwiegende Mundatmung aufgrund gesundheitlicher Probleme oder schlechter Angewohnheiten, wie das Drücken der Zunge gegen die Zähne oder dem Kauen auf den Lippen, eine Zahnfehlstellung oder eine Kieferfehlstellung ausgelöst werden.

„Weichgewebe formt Hartgewebe“

Qualitativ hochwertige Kieferorthopädie (KFO) von heute befasst sich daher nicht nur mit dem einfachen „Bewegen von Zähnen“. Vielmehr liegt der Hauptaspekt der Therapie in der Steuerung des Kieferwachstums durch funktionelle Einflüsse (Förderung und Hemmung des Kieferwachstums) im Rahmen einer ganzheitlichen kieferorthopädischen Behandlung.

Rund zwei von drei Kindern bedürfen heute einer kieferorthopädischen Behandlung. Durch eine Frühbehandlung stellt man die Weichen für die spätere Entwicklung der Zähne und Kiefer. Hierdurch kann eine weitere Fehlentwicklung verhindert werden, so dass zum Beispiel das Ziehen von Zähnen und andere operative Therapien überflüssig werden und mögliche gesundheitliche Folgeschäden ausbleiben Bereits ab dem 4. bis 6. Lebensjahr (Milchgebiss) lassen sich ausgeprägte Anomalien wie beispielsweise massive Engstände, ein Überbiss der Frontzähne, ein seitlicher Kreuzbiss, Zungenpressen und Lippensaugen, Fingerlutschen, Kau- und Sprachschwierigkeiten oder Mundatmung feststellen und bei frühzeitigem Erkennen von Fehlentwicklungen im kindlichen Kiefer häufig noch mit einfachen und sanften Maßnahmen zur Entwicklungssteuerung behandeln. Daher empfiehlt es sich, schon in diesem Alter das kindliche Gebiss Im Rahmen der Prävention und Früherkennung kontrollierten zu lassen.

„Jeder Zahn hat seine Aufgabe und Funktion im Kiefer“

Unsere kieferorthopädische Behandlung ist darauf ausgerichtet, möglichst alle Zähne zu erhalten. Missverhältnisse bezüglich der Größe der Kiefer und der Zähne können u. a. durch Wachstum anregende oder durch sog. „Platz schaffende“ Geräte kompensiert werden.

Qualitativ hochwertige Kieferorthopädie auch für Erwachsene

Aber auch bei Erwachsenen erlaubt die qualitativ hochwertige Kieferorthopädie von heute eine schonende und sanfte Korrektur von Zahnfehlstellungen mit innovativen Techniken und Materialien, die zudem ästhetisch, funktionell und komfortabel sind. Mit speziellen Geräten lassen sich auch hier ggf. Extraktionen vermeiden.

Komplexe Zahnfehlstellungen und Funktionsbefunde erfordern eine fachübergreifende Zusammenarbeit. Die Zusammenarbeit mit anderen Ärzten und Therapeuten wie z.B. Zahnärzten, Kieferchirurgen, Logopäden, Physiotherapeuten, Allgemeinmedizinern, Kinderärzten, HNO-Ärzten, Orthopäden, u.v.a. von Anfang an macht Ihre und unsere Ziele erreichbar.

Unser Ziel: ein gesundes und schmerzfreies Kausystem

Als Praxis für ganzheitlich und sanft arbeitende Kieferorthopädie ist es unser Ziel, Ihnen ein gesundes und schmerzfreies Kausystem zu erhalten bzw. wiederzugeben. Wir bieten Ihnen ein breites Spektrum an Therapiemethoden nach modernstem international anerkanntem Behandlungsstandard von der Frühbehandlung, herausnehmbaren Zahnspangen und Multibracket-Apparaturen über unsichtbare Zahnspangen mit durchsichtigen Schienen und Lingualtechnik (feste Spange an der Innenseite der Zähne). Dabei legen wir sehr viel Wert auf eine ganzheitliche Therapie, damit Zähne, Kiefergelenke und Knochen lange gesund und funktionsfähig bleiben und nutzen ferner die faszinierenden Möglichkeiten der modernen Kieferorthopädie, um auf besonders schonende, biologische und ästhetische Weise Patienten in jedem Lebensalter zu einem schönen und selbstbewussten Lächeln zu verhelfen.